Abenteuer aus der Zeit des Art Deko

 Ich gehe gern auf Zeitreisen, aktuell in die Zeit des Art Deco. Ich mag die Musik, die Kleidung und die Tänze. Ich liebe Romane von Agatha Christie, vor allem Hercule Poirot hat es mir angetan. Auch andere Autoren dieser Zeit faszinieren mich. Im Moment ist das H.P. Lovecraft mit seinen fantastischen Horrorgeschichten. Außerdem ist auch in meiner Pen- and Paper-Spielerunde der Cthulhu-Mythos momentan Gegenstand spannender Abenteuer. 
Das ist der Hintergrund für meine Heldin Adrienne Marbeaux, Schriftstellerin, Bohemiènne und Agentin.
 

Inspiriert von Erzählungen im Stil der 20er- und 30er Jahre wage ich mich an ein vollkommen neues Genre. Die Schauplätze liegen im Berlin der Weimarer Zeit, in französisch Äquatorialafrika, in Massachusatts oder Lissabon. Schauplätze, an denen sich Agenten jener Zeit treffen. Agenten, die sich in ganz besonderen Kreisen bewegen. Okkulte Zirkel, Geheimgesellschaften, subtiler Horror. Die Welt des Cthulhu-Mythos ist gefährlich, ein steter Kampf gegen denWahnsinn, wie die Protagonistin Adrienne Marbeaux bald erkennen muss.
 

Ein neues Projekt, ein neuer Stil, ein neues Format. Die Geschichten sind für Lesungen konzipiert. Neunzig Minuten Entführung in eine andere Zeit, an einen anderen Ort . Und wer weiß, vielleicht verirren sich diese Erzählungen doch noch eines Tages zwischen zwei Buchdeckel. 

.

Faszination

Inspiration, neue Geschichten, neue Schauplätze, geheimnisvolle Mächte, Okkultismus, der Kampf gegen den Wahnsinn ...

Sind es wirklich nur Geschichten?

sie sind überall...